Presseinformationen

Aktuelle Informationen auf Facebook
Informieren Sie sich auch auf der Facebook-Seite der Freunde des Caritas Baby Hospital.

Versand der Osterausgabe unseres Newsletters
24.3.2020
Ein neuer Newsletter der Freunde des Caritas Baby Hospital wurde versendet, mittlerweile die 31. Ausgabe. Sie können den Newsletter hier oder im Newsletter-Archiv nachlesen und herunterladen.


Heiliges Land: Grabeskirche soll offen bleiben – Ostern ungewiss
19.3.2020 (Vatican News)
Der Leiter des Lateinischen Patriarchats in Jerusalem, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, will auch angesichts der Corona-Pandemie die Grabeskirche in Jerusalem offen halten. Wie die Osterfeierlichkeiten ablaufen könnten? Noch unklar.
Weiterlesen …
Zitierter Beitrag auf der Patriarchatswebseite, mit einer beeindruckenden Bildergalerie


Labor des Caritas Baby Hospital unterstützt Behörde im Kampf gegen Coronavirus
17.3.2020 (Kinderhilfe Bethlehem)
Das palästinensische Gesundheitsministerium hat das Labor des Caritas Baby Hospital damit betraut, die Corona-Diagnosetests für die Gegend durchzuführen.
Weiterlesen …


Nahost: Zugang zu Heiligen Stätten wegen Coronavirus geschlossen
7.3.2020 (Vatican News)
Nicht mehr nur Pfarreien, Kirchen, Kapellen, Ordenshäuser und andere Gotteshäuser in Bethlehem, Beit Jala, Beit Sahour und Jericho müssen geschlossen bleiben: Das Lateinische Patriarchat von Jerusalem hat angeordnet, dass die Maßnahme in Übereinstimmung mit dem Erlass des palästinensischen Gesundheitsministeriums erfolgt, der die Schließung von Schulen, Moscheen und Kirchen für 14 Tage vorsieht, um die Ansteckung mit dem Coronavirus so weit wie möglich zu reduzieren.
Weiterlesen …
Zustandsbeschreibung auf der Seite des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem


Coronavirus: Israel ordnet Schließung Bethlehems an
6.3.2020 (Domradio)
Israels Verteidigungsminister Naftali Bennett hat die Schließung Bethlehems angeordnet. Der in Absprache mit der Armee und den palästinensischen Behörden beschlossene Schritt solle die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen.
Weiterlesen …


Caritas Baby Hospital trifft Vorkehrungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus
5.3.2020 (Kinderhilfe Bethlehem)
Die Gesundheitsinstitutionen in Palästina bereiten sich auf das Coronavirus vor. Das Caritas Baby Hospital trifft ebenfalls Vorkehrungen – ruft aber auch zur Beruhigung auf.
Weiterlesen …


Israel/Palästina: Die Wahlen aus christlicher Sicht
2.3.2020 (Vatican News)
Bereits zum dritten Mal innerhalb eines Jahres entscheiden die Wähler in Israel, wer an der Spitze der Regierung stehen soll. Politik-Experten gehen davon aus, dass sich auch beim dritten Anlauf der Wahlen wieder eine Patt-Situation einstellen werde.
Bei den Katholiken in Israel, aber vor allem in den palästinensischen Gebieten, sei ein „großes Desinteresse“ festzustellen, so der katholische Pfarrer in Ramallah, Jamal Khader, gegenüber Radio Vatikan. Denn alle Parteien „haben den jetzigen Nahostplan der US-Regierung angenommen und sie bejahen die Kolonisierung in den palästinensischen Gebieten, um Stimmen zu gewinnen“, erläutert Khader das Desinteresse der Christen an den Wahlen.
Pfarrer Khader ist pessimistisch, doch als katholischer Geistlicher sei ihm durchaus bewusst, dass es eine christliche Hoffnung gibt. „Wir dürfen die Hoffnung nicht verlieren, und vor allem dürfen wir nicht akzeptieren, dass eine ausgangslose Situation die Oberhand gewinnt. Es ist die Zeit gekommen, auch konkrete Schritte zu unternehmen. Wenn man zum Beispiel sagt, dass die kolonisierten Gebiete illegal sind, dann soll man ihre Produkte auch verbieten oder nicht kaufen. Was wir brauchen, ist ein wirtschaftlicher und diplomatischer Druck auf die israelische Politik, damit sie die Kolonisierungspolitik aufgibt.“
Weiterlesen …


Israel: Bau eines neuen Siedlungsviertels ausgeschrieben
25.2.2020 (Vatican News)
Die seit Langem bestehenden Baupläne für das neue Siedlerviertel jenseits der sogenannten Grünen Linie auf besetztem Ostjerusalemer Gebiet waren unter anderem auf Druck des damaligen US-Präsidenten Barack Obama eingefroren worden. Kritiker, darunter die israelischen NGOs „Ir Amim“ und „Peace Now“, bewerten die Pläne als besonders problematisch, da mit Givat HaMatos Ostjerusalem von Bethlehem und dem Westjordanland abgeschnitten werde. Dies sei ein „harter Schlag“ gegen die Zwei-Staaten-Lösung.
Weiterlesen …


Siedlungen – Aktuelle Entwicklungen in Bethlehem
21.2.2020 (EAPPI)
Ein sehr guter Artikel zu Siedlungen im Allgemeinen und zu Siedlungen rund um Bethlehem im Besonderen: informativ, sachlich und aktuell – und mit Hinweis auf das „Tent of Nations“, das „Zelt der Völker“, ein Projekt der christlichen Familie Nassar.
Weiterlesen …
Pressemitteilung des Auswärtigen Amtes zu israelischen Siedlungsankündigungen
Bericht des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem zu Übergriffen israelischer Siedler auf ihre Grundstücke


Bayerische Brezen- und Brotkultur in Bethlehem
12.2.2020 (BR)
Gollenshausen am Chiemsee und Bethlehem in Palästina haben ab sofort eine besondere Beziehung. Zwei Palästinenser haben in Gollenshausen gelernt, wie man bayerische Brezen und Semmeln backt – für ein Hilfsprojekt in Bethlehem.
Weiterlesen …


Trumps Nahost-Plan: Bischöfe fürchten „mehr Blutvergießen“
29.1.2020 (Vatican News)
Der Nahost-Plan des US-Präsidenten Donald Trump stößt bei den katholischen Bischöfen im Heiligen Land auf Kritik.
Weiterlesen …
Erklärung der Patriarchen und Kirchenführer des Heiligen Landes


Katholische Bischöfe beenden Heiliglandbesuch mit Friedensappell
16.1.2020 (Domradio)
Mit deutlichen Forderungen an die Regierungen ihrer jeweiligen Länder haben Bischöfe aus Europa, den USA und Kanada am 16. Januar 2020 das 20. Internationale Bischofstreffen zur Solidarität mit den Christen im Heiligen Land beendet. „Reine Appelle gab es in den vergangenen Jahren immer wieder“, kommentierte der deutsche Vertreter, der Mainzer Weihbischof Udo Bentz, gegenüber der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) die Abschlussbotschaft der Bischöfe.
Weiterlesen …
Interview mit Weihbischof Udo Bentz
Pressemeldung der Deutschen Bischofskonferenz zum Abschluss des Internationalen Bischofstreffens
Abschlusskommuniqué des Internationalen Bischofstreffens im Heiligen Land 2020


Experte: Christentum verliert im Nahen Osten seine Wurzeln
11.1.2020 (Vatican News)
Die Christenheit weltweit sollte es als ihr dringendes Anliegen erkennen, dass in den Ländern des Nahen Ostens auch in Zukunft Christen leben können und Perspektiven haben: Das hat der Ostkirchenexperte Dietmar Winkler gefordert, Professor für Patristik und Kirchengeschichte an der Universität Salzburg und Vorstandsmitglied der Stiftung Pro Oriente.
Weiterlesen …


Auswärtiges Amt zum Bau von über 1.900 Wohneinheiten im Westjordanland
8.1.2020 (Auswärtiges Amt)
Der israelische Siedlungsbau in den Palästinensischen Gebieten ist nach Auffassung der Bundesregierung sowie ihrer Partner in der Europäischen Union völkerrechtswidrig und ein Haupthindernis für die Möglichkeit einer zwischen Israel und den Palästinensern zu verhandelnden Zwei-Staaten-Lösung, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts.
Weiterlesen …


Internationales Bischofstreffen nimmt Krisen in Blick
7.1.2020 (Vatican News)
Das 20. Internationale Bischofstreffen im Heiligen Land findet vom 11. bis 16. Januar 2020 statt. 13 Bischöfe aus zehn europäischen und nordamerikanischen Bischofskonferenzen werden daran teilnehmen. Die Deutsche Bischofskonferenz wird durch den Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Naher und Mittlerer Osten der Kommission Weltkirche, Weihbischof Dr. Udo Bentz (Mainz), vertreten.
Die jährlich stattfindenden Bischofstreffen haben das Ziel, die Verbundenheit der Weltkirche mit den Christen im Heiligen Land zum Ausdruck zu bringen und internationale Aufmerksamkeit für die Situation der Kirchen in der Region herzustellen. Darüber hinaus sollen Möglichkeiten der Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern erörtert werden.
Weiterlesen …


Caritas Baby Hospital eröffnet Beobachtungsstation
11.12.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Mit viel lokaler Prominenz wurde am 10. Dezember die neue Beobachtungsstation des Caritas Baby Hospital eröffnet. Durch gezielte Untersuchungen und Behandlungen in den ersten 24 Stunden soll die stationäre Aufnahme von kranken Kindern möglichst vermieden werden. Mit der neu geschaffenen Station übernimmt das Kinderspital einmal mehr eine Vorreiterrolle im Gesundheitssystem in Palästina.
Weiterlesen …


Neue Arbeiten an der Grabeskirche in Jerusalem
10.12.2019 (Domradio)
Es ist eine der sensibelsten Baustellen der Welt: Nach der Grabkapelle soll auch der Steinboden der Jerusalemer Grabeskirche restauriert werden. Das Gotteshaus soll weiterhin Betenden und Besuchern offen stehen.
Weiterlesen …


Versand der Weihnachtsausgabe unseres Newsletters
3.12.2019
Ein neuer Newsletter der Freunde des Caritas Baby Hospital wurde versendet, mittlerweile die 30. Ausgabe. Sie können den Newsletter hier oder im Newsletter-Archiv nachlesen und herunterladen.


Siedlungskonflikt im Heiligen Land: Vatikan besteht auf Zweistaatenlösung
20.11.2019 (Vatican News)
Ungewöhnlich klar hat sich der Vatikan in einem Statement zur jüngsten Entscheidung der Supermacht USA geäußert, die israelische Siedlungspolitik zu billigen.
Weiterlesen …


Weiterbildung in Großbritannien
31.10.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Im Rahmen seiner Facharztausbildung in Kinderneurologie verbrachte Dr. Nader Handal vom Caritas Baby Hospital vier Wochen am University Hospital Southampton in Großbritannien.
Weiterlesen …


Zweite Phase zur Restaurierung der Grabeskirche beginnt
9.10.2019 (Domradio)
In der Grabeskirche von Jerusalem beginnt die zweite Phase der Restaurierung. Vertreter der katholischen Kirche im Heiligen Land haben nach eigenen Angaben mit zwei italienischen Einrichtungen eine Voruntersuchung vereinbart.
Weiterlesen …


Sonderausstellung „Leben am Toten Meer – Archäologie aus dem Heiligen Land“
27.9.2019 (smac)
Noch bis 29. März 2020 präsentiert das Staatliche Museum für Archäologie Chemnitz (smac) die neue Sonderausstellung „Leben am Toten Meer – Archäologie aus dem Heiligen Land“.
Es ist eine Weltpremiere: Noch nie gab es in Deutschland, Europa oder darüber hinaus eine Ausstellung über die Archäologie und Geschichte rund um das Tote Meer.
Weiterlesen …
Überblick über das Begleitprogramm


Digitaler Video-Schlucktest im Caritas Baby Hospital
11.9.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Das Caritas Baby Hospital bietet neu den Video-Fluoroskopie-Test an. Damit wird der gesamte Schluckvorgang eines Patienten digital abgebildet.
Weiterlesen …


Buch über die christlich-palästinensische Identität und den israelisch-palästinensischen Konflikt
6.9.2019 (LPJ)
Die Kommission für Gerechtigkeit und Frieden hat ein Buch auf Englisch und Arabisch herausgegeben mit dem Titel „Ist Friede möglich? Christliche Palästinenser sprechen“. Das Buch erläutert, wer die christlichen Palästinenser heute sind, und beinhaltet einen Originalstandpunkt des israelisch-palästinensischen Konflikts. Die Autoren sind Mitglieder der Kommission für Gerechtigkeit und Frieden der Vereinigung der Katholischen Ordinarien im Heiligen Land, der der Lateinische Patriarch Emeritus Michel Sabbah vorsteht.
Weiterlesen …


Verleihung des Mount Zion Award 2019 an Tag Meir
5.9.2019 (Dormitio-Abtei)
Der Mount Zion Award 2019 geht an die Dachorganisation Tag Meir. Sie vereint 48 unterschiedliche Gruppen in der israelischen Gesellschaft im Kampf gegen Rassismus und Gewalt. Öffentliche Veranstaltungen werden organisiert, um die Stimme derjenigen zu erheben, die sich für demokratische Werte einsetzen. Entgegennehmen wird den Preis Dr. Gadi Gvaryahu, der Gründer von Tag Meir.
Zudem wird Dr. Michael Krupp (geb. 1938) für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Krupp studierte evangelische Theologie, Judaistik und Islamwissenschaften. Lange Zeit betreute er in Jerusalem deutsche Theologiestudierende an der Hebräischen Universität und leitete das Büro der Aktion Sühnezeichen. Er war Vorsitzender der Israel-Interfaith-Association und Mitbegründer des 1978 gegründeten Studienprogramms „Studium in Israel“.
Die Preisverleihung findet am Sonntag, 3. November 2019 in der Dormitio-Abtei auf dem Berg Zion in Jerusalem statt.
Weiterlesen …
Einladung zur Preisverleihung
Informationen zur Mount Zion Foundation


Christen zwischen Israel und Palästina
1.9.2019 (Stimmen der Zeit)
„Gerechtigkeit und Frieden küssen sich“ – Christen zwischen Israel und Palästina. Ein Artikel von David Neuhaus SJ in der September-Ausgabe der Zeitschrift „Stimmen der Zeit“.
Neuhaus erzählt von der Rolle der Christen vor und nach der Gründung des Staates Israel und zeigt auf, wie die Christen sich für Frieden und Gerechtigkeit im Heiligen Land einsetzen.
Weiterlesen …


Caritas Baby Hospital präsentiert Studie in Südafrika
22.8.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Dr. Mousa Hindiyeh, Leiter des Labors und Vorsitzender der Forschungsgruppe im Caritas Baby Hospital, nahm am 12. Afrikanischen Rotavirus-Symposium in Johannesburg teil und präsentierte dort eine Studie über die Auswirkung von spezifischen Impfungen.
Weiterlesen …


Österreich: Weiterhin Unterstützung für ökumenisches Begleitprogramm
22.8.2019 (Vatican News)
Der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) hält an der Beteiligung am „Ökumenischen Begleitprogramm in Palästina und Israel“ (EAPPI) fest. Freiwillige setzen sich im Rahmen dieser Initiative des Weltkirchenrates gemeinsam mit Friedensaktivisten aus aller Welt für ein Ende der Gewalt und ein friedliches Zusammenleben von Palästinensern und Israelis ein.
Weiterlesen …


Caritas Baby Hospital arbeitet mit „Mami Voice“
20.8.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Das Caritas Baby Hospital nutzt seit kurzem „Mami Voice“: Das Gerät überträgt Ton und Vibration der Stimme der Mutter direkt in den Inkubator von Neu- und Frühgeborenen.
Weiterlesen …


Versand der Sommerausgabe unseres Newsletters
20.8.2019
Ein neuer Newsletter der Freunde des Caritas Baby Hospital wurde versendet, mittlerweile die 29. Ausgabe. Sie können den Newsletter hier oder im Newsletter-Archiv nachlesen und herunterladen.


Verklärungskirche auf dem Berg Tabor entgeht knapp Brandkatastrophe
28.7.2019 (Domradio)
Zehn Stunden kämpften die Feuerwehrleute mit den Flammen in der Nähe des Bergs Tabor. Zwölf Ordensmänner wurden evakuiert. Die Franziskaner werfen den Behörden Untätigkeit im Vorfeld des Waldbrands vor.
Weiterlesen …


Touristen- und Pilgerboom im Heiligen Land
27.7.2019 (Vatican News)
Israel vermeldet einen Tourismusrekord: 2,26 Millionen Touristen sollen laut offiziellen Angaben in der ersten Jahreshälfte ins Land gekommen sein. Das Hauptziel ist Jerusalem, aber auch die Brotvermehrungskirche in Tabgha wird von immer mehr Menschen besucht.
Weiterlesen …


Caritas Baby Hospital: Spaß für die Kinder und Austausch für die Eltern
10.7.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Die Sozialarbeiterinnen des Caritas Baby Hospital bereiteten Kindern, die an der Schmetterlingskrankheit und ähnlichen Hautkrankheiten leiden, einen unvergesslichen Tag.
Weiterlesen …


Unesco nimmt Geburtskirche von Liste des gefährdeten Welterbes
3.7.2019 (Domradio)
Die Unesco hat die Geburtsstätte Jesu Christi in Bethlehem von der Liste des gefährdeten Welterbes genommen. Begründet wurde die Entscheidung mit den erfolgreichen Anstrengungen um die Renovierung der Geburtskirche.
Weiterlesen …


Vatikan spendet für UN-Hilfe für Palästinenser
26.6.2019 (Vatican News)
Der ständige Beobachter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen hat angekündigt, der Vatikan werde sich an der Hilfe der UN-Behörde für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) beteiligen. Das sagte Erzbischof Bernardito Auza laut Pressemitteilung in New York bei einer UN-Geberkonferenz.
Weiterlesen …


Vatikan/Israel: Kardinalstaats-Sekretär Parolin mahnt Chancengleichheit an
14.6.2019 (Vatican News)
Der Vatikan hat Israel zur Wahrung der gleichen Rechte für alle ermuntert. Bei einer Feier zum 25-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen Vatikan und Israel würdigte Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin die Zusicherung Israels, der katholischen Kirche die Ausübung ihrer Mission zu ermöglichen.
Weiterlesen …


Ausstellung „This Place“ im Jüdischen Museum Berlin
7.6.2019
Noch bis 5. Januar 2020 ist im Jüdischen Museum Berlin die Ausstellung „This Place“ zu sehen, mit Fotos aus Israel und Palästina. Aus der Perspektive von zwölf internationalen Fotokünstlern nähert sich die Ausstellung der Komplexität Israels und des Westjordanlandes – der Topografie, den Bewohnern und ihrem Alltag. Den Ansatz seines Projektes beschreibt der Initiator und Fotograf Frédéric Brenner als Wunsch, den aus der Berichterstattung über die Region bekannten Bildwelten neue künstlerische Motive hinzuzufügen.
Mehr zur Ausstellung …


Papst ruft zu Gebet für den Frieden im Nahen Osten auf
5.6.2019 (Vatican News)
Am Ende der Generalaudienz erinnerte Papst Franziskus an einen wichtigen Termin: Am Samstag, 8. Juni, wird um Punkt 13 Uhr weltweit eine Minute für den Frieden gebetet. Die Gebetsinitiative erinnert an das Treffen der Präsidenten Israels und Palästinas mit Papst Franziskus und Patriarch Bartholomaios im Vatikan. Dieses fand am 8. Juni vor fünf Jahren statt.
Weiterlesen …


Generalversammlung der Kinderhilfe Bethlehem 2019
5.6.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Am 5. Juni fand in Luzern die ordentliche Generalversammlung der Kinderhilfe Bethlehem statt, dem Trägerverein des Caritas Baby Hospital. Es wurden der Jahresbericht vorgestellt und die Jahresrechnung genehmigt. Im Jahr 2018 wurden im Spital 53.000 kleine Patienten behandelt, davon 48.146 ambulant und 4.652 stationär
Weiterlesen …


Grabeskirche in Jerusalem wird weiter renoviert
28.5.2019 (Vatican News)
Die Renovierungsarbeiten an der Jerusalemer Grabeskirche, einer der bedeutendsten Heiligen Stätten der Christenheit, gehen in eine neue Runde. Die Einigung der drei Kircheneigner auf eine Restaurierung gilt als ökumenischer Erfolg.
Weiterlesen …
Erklärung der Leiter der christlichen Gemeinschaften im Wortlaut


Aufruf der Oberhäupter der Kirchen im Heiligen Land
20.5.2019 (LPJ)
Die Versammlung der Katholischen Ordinarien ruft die Menschen im Heiligen Land auf, Brücken des Respekts und der Liebe zu bauen. „Nur ein Friede, der auf Würde, gegenseitiger Achtung und Gleichheit als Menschen basiert, wird uns retten, uns erlauben, in diesem Land zu überleben.“
Aufruf im Wortlaut


Caritas Baby Hospital präsentiert Forschungsergebnisse in Amsterdam
15.5.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Zwei Labor-Mitarbeitende des Caritas Baby Hospital präsentierten ihre Forschungsprojekte beim Europäischen Kongress für klinische Mikrobiologie und infektiöse Erkrankungen (ECCMID) in Amsterdam.
Weiterlesen …


Die Mütterabteilung im Caritas Baby Hospital
10.5.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Die Stärkung der Frauen ist ein zentrales Thema in der Mütterabteilung im Caritas Baby Hospital. Wafà Musleh, selbst Mutter von drei Kindern, leitet den Bereich. Sie nennt ihren Beruf ein „Herzensanliegen“.
Weiterlesen …


Haus Emmaus ist Heimat für bedürftige Palästinenserinnen
25.4.2019 (Domradio)
Wo einst palästinensische Paare ihre Flitterwochen verbrachten, kümmern sich heute Salvatorianerinnen um die Schwachen der Gesellschaft: Im Haus Emmaus in Qubeibeh finden alte und behinderte Palästinenserinnen ein Heim – unabhängig von Herkunft und Religion.
Weiterlesen …


Patriarchen wünschen sich einen „multireligiösen Status“ für Jerusalem
17.4.2019 (Vatican News)
Dass Jerusalem zum „Inbegriff des Friedens und der Ruhe“ wird, wünschen sich die Patriarchen und Bischöfe der Heiligen Stadt in ihrer gemeinsamen Osterbotschaft. Hierfür brauche es einen international garantierten Status, bekräftigten vor wenigen Wochen Mohammed VI. von Marokko und Papst Franziskus die damalige Forderung von Papst Pius XII.
Weiterlesen …
Osterbotschaft im Wortlaut


Versand der Osterausgabe unseres Newsletters
2.4.2019
Ein neuer Newsletter der Freunde des Caritas Baby Hospital wurde versendet, mittlerweile die 28. Ausgabe. Sie können den Newsletter hier oder im Newsletter-Archiv nachlesen und herunterladen.


Gemeinsamer Appell: Jerusalem – Stadt des Friedens und der Religionen
30.3.2019 (Vatican News)
König Mohammed VI. von Marokko und Papst Franziskus unterzeichneten eine gemeinsame Erklärung zu Jerusalem. „Es ist uns wichtig, die Heilige Stadt Jerusalem / Al-Quds Acharif [wie der arabische Name der Stadt lautet] als gemeinsames Erbe der Menschheit und besonders der drei monotheistischen Religionen zu erhalten, als Ort der Begegnung und als Symbol friedlichen Zusammenlebens, wo gegenseitiger Respekt und Dialog kultiviert werden können.“
Weiterlesen …


Rennen für das Recht auf gute Gesundheitsversorgung
28.3.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Rund 7000 Läuferinnen und Läufer nahmen am Freitag, 22. März 2019 am Palästina-Marathon teil. Darunter auch ein Team des Caritas Baby Hospital, bestehend aus über 100 Mitarbeitenden und ihren Familien.
Weiterlesen …


Jordaniens König bekräftigt Haltung zu Jerusalem
21.3.2019 (Vatican News)
Jordaniens König Abdullah II. hat die historischen Pflichten seines Landes gegenüber Jerusalem und seinen heiligen Stätten betont. „Meine Position zu Jerusalem ist unerschütterlich“, sagte er bei einem Besuch des jordanischen Gouvernements Zarqa.
Weiterlesen …


Israels Präsident Rivlin besucht „Land der Klöster“ am Jordan
20.3.2019 (Domradio/KNA)
Seit Jahrzehnten stillgelegte Klöster und Kirchen mehrerer Konfessionen am israelischen Jordanufer sollen zu einem Ort der Begegnung und des Dialogs werden. Die Wiedereröffnung sei sehr symbolisch, sagte der Leiter des Lateinischen Patriarchats, Pierbattista Pizzaballa. „Ein Ort, der durch die Folgen von Gewalt blockiert war, kann nun wieder zum Gottesdienst genutzt werden, das stimmt hoffnungsvoll für den Dialog.“
Weiterlesen …


Krise an der Universität Bethlehem
21.2.2019 (Vatican News)
Das palästinensische Bildungsministerium droht damit, das laufende Semester nicht anzuerkennen, da die Mindeststundenzahl für die Studierenden seit Beginn des Semesters am 18. Januar bisher nicht erreicht wurde. Die Studenten bleiben den Hörsälen fern, da sich Verwaltungsbehörden und Studentenvertreter nicht über die Studiengebühren einigen konnten.
Weiterlesen …


Sicherheit der Patienten ein Herzensanliegen
6.2.2019 (Kinderhilfe Bethlehem)
Das Caritas Baby Hospital setzt seit einigen Jahren das Programm „Patient Safety Friendly Hospital Initiative“ der Weltgesundheitsorganisation um. Jetzt ist es gelungen, nicht nur erfolgreich die zweite Stufe zu behalten, sondern die dritte von vier Stufen zu erreichen – als einziges Krankenhaus in Palästina. Die Sicherheit und der Schutz der kleinen Patientinnen und Patienten ist den Mitarbeitenden ein Herzensanliegen geworden.
Weiterlesen …


Kritik am israelischen Siedlungsbau
30.1.2019 (KNA)
Der UN-Sonderberichterstatter für die Menschenrechtslage in den besetzten Palästinensergebieten, Michael Lynk, fordert Protest gegen Israels Siedlungspolitik. Sollte die Zwei-Staaten-Lösung noch eine Chance haben, müsse die internationale Gemeinschaft entschieden auf die „jüngste Intensivierung der Siedlungsaktivitäten“ reagieren, sagt Lynk. Er verwies auf das Vorhaben, bestehende Siedlungen nahe Bethlehem und Ramallah auszubauen.
Mehr dazu …


19. Bischofstreffen zur Solidarität mit den Christen im Heiligen Land
Vom 12. bis 17. Januar 2019 informierte sich eine Delegation, der 15 Bischöfe von zwölf europäischen und nordamerikanischen Bischofskonferenzen sowie aus Südafrika angehörten, über die Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten der Christen im Heiligen Land. Der Schwerpunkt der Delegationsreise lag dieses Mal auf der Situation der Christen in Israel.
Die Deutsche Bischofskonferenz wurde durch den Trierer Bischof Stephan Ackermann vertreten. Die Perspektivlosigkeit vieler junger Menschen in den Autonomiegebieten sei „erschreckend“, erklärte Bischof Ackermann zum Abschluss der Reise.
Für die Schweiz hat der Basler Bischof Felix Gmür teilgenommen, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz und Protektor der Kinderhilfe Bethlehem, dem Trägerverein des Caritas Baby Hospital. In einem Interview wies Bischof Gmür darauf hin, dass es einen dauerhaften Frieden zwischen Israelis und Palästinensern nur geben könne, wenn weiter am Dialog festgehalten werde.
Bericht über das 19. Internationale Bischofstreffen im Heiligen Land
Abschlusskommuniqué des Internationalen Bischofstreffens im Heiligen Land


Palästina übernimmt Vorsitz der Gruppe der 77
Die Gruppe der 77 (G77) ist der größte Zusammenschluss von Staaten innerhalb der Vereinten Nationen. 134 Länder gehören der 1964 gegründeten Gruppe inzwischen an – das sind mehr als zwei Drittel aller 193 UN-Mitgliedsstaaten. Es handelt sich mehrheitlich um Entwicklungsländer. Den Vorsitz hält immer für ein Jahr eines der Mitgliedsländer inne.
Seit 2012 ist Palästina als sogenannter Beobachterstaat in der Generalversammlung der Vereinten Nationen vertreten. Das hat vor allem symbolischen Charakter, denn Palästina besitzt kein Stimmrecht. Jetzt wurde Palästina jedoch für das Jahr 2019 mit deutlicher Mehrheit zum Vorsitz der G77 gewählt. Nur Israel, die USA und Australien hatten gegen einen Vorsitz der Palästinenser gestimmt. Die Übergabe des Vorsitzes am 15. Januar 2019 von Ägypten an Palästina wurde als „historischer Moment“ bezeichnet.


„Eine Geschichte von gelebter Hoffnung auf Frieden und Gerechtigkeit“ – Artikel im Magazin „Leben in der Frauenkirche“
Die Ausgabe Januar–April 2019 des Magazins „Leben in der Frauenkirche“, dem Magazin der Stiftung Frauenkirche Dresden, enthält auf den Seiten 50/51 einen Artikel von Claudia Arnold, Mitglied der Initiative Freunde des Caritas Baby Hospital. Der Artikel berichtet über einen Vortrag von Chefärztin Dr. Hiyam Marzouqa in der Frauenkirche Dresden und stellt die Initiative Freunde des Caritas Baby Hospital vor.
Artikel als PDF-Datei
Hier können Sie das komplette Heft nachlesen.

Die Presseinformationen vor 2019 finden Sie hier.