Presseinformationen 2024

Baufinanzierung gesichert
15.2.2024 (KHB)
Das Projekt Tageschirurgie ist auf einem sehr guten Weg: Dank der großzügigen Unterstützung durch private und institutionelle Spenderinnen und Spender sind die Baukosten seit Ende 2023 gedeckt. Lesen Sie, welcher Schritt als nächstes ansteht, um die einzige Kinderchirurgie Palästinas zu bauen.
Weiterlesen …


Bethlehem leidet unter den Folgen des Krieges
15.2.2024 (KHB)
Nichts ist mehr wie früher in Bethlehem: Wo sich einst Wagen um Wagen hupend durch ein Verkehrschaos drängten, herrscht Stille. Tausende Palästinenserinnen und Palästinenser verloren ihre Arbeit. Das Caritas Baby Hospital passt sich an, um handlungsfähig zu bleiben.
Weiterlesen …


Aus dem schwierigen Alltag in Bethlehem
15.2.2024 (KHB)
Issa Bandak, CEO des Caritas Baby Hospital, lebt seit jeher unter Besatzung und hat immer wieder kriegerische Spannungen durchlebt. Die gegenwärtige Situation ist für ihn und sein Team besonders herausfordernd. Dennoch erhalten sie gemeinsam den Klinikbetrieb aufrecht, wie er im Interview versichert.
Weiterlesen …


Caritas Baby Hospital: Bodenproben zur Vorbereitung der Bauarbeiten
8.2.2024 (KHB)
Die Vorbereitungen für den Ausbau des Caritas Baby Hospitals laufen auf Hochtouren. Dort, wo die neue Tageschirurgie entstehen soll, wurden nun Bodenproben entnommen. Außerdem mussten drei Olivenbäume dem Bauplatz weichen. Sie wurden in die Nähe des Spielzimmers umgepflanzt.
Weiterlesen …


UNO/Vatikan: Papst besorgt wegen Gaza-Krieg
25.1.2024 (Vatican News)
Der Vatikan-Vertreter beim UN-Sitz in New York, Erzbischof Gabriele Caccia, hat den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die Sorge des Papstes zur Lage im Heiligen Land kundgetan. Papst Franziskus habe zu einer „größeren Anstrengung der internationalen Gemeinschaft aufgerufen, um das humanitäre Recht zu verteidigen und umzusetzen, das der einzige Weg zu sein scheint, um die Verteidigung der Menschenwürde in Kriegssituationen zu gewährleisten“.
In Israel und in Palästina, wie in jedem anderen Teil der Welt, „ist jeder Mensch, ob Christ, Jude, Muslim – egal aus welchem Volk oder welcher Religion – heilig, wertvoll in den Augen Gottes und hat das Recht, in Frieden zu leben“, erinnerte Caccia. Die praktikabelste Lösung für einen dauerhaften Frieden sei nach wie vor die Zwei-Staaten-Lösung, führte der Erzbischof aus. Dies müsse „mit einem international garantierten Sonderstatus für die Stadt Jerusalem“ geschehen. Es sei von entscheidender Bedeutung, dass die internationale Gemeinschaft gemeinsam mit den Führern des Staates Palästina und des Staates Israel eine solche Lösung „in einer Zeit weit verbreiteter Verzweiflung und Feindseligkeit mit neuer Entschlossenheit verfolgt“, damit „die Menschlichkeit über die Härte der Herzen siegt“.
Weiterlesen …


Br. Faltas: 10.000 Kinder im Nahost-Konflikt gestorben – wo ist das Gewissen?
20.1.2024 (Vatican News)
Eine grauenhafte Situation, die immer schlimmer wird: Der Vikar der Kustodie des Heiligen Landes, Br. Ibrahim Faltas, berichtet im Interview mit Radio Vatikan spürbar erschüttert über die Lage, in der die Menschen vor Ort gut 100 Tage nach Ausbruch des gewaltsamen Konfliktes zwischen Israel und der Hamas leben. Nur der Papst erhebe angesichts der vielen unschuldigen Toten seine Stimme für einen Waffenstillstand, während die Weltgemeinschaft schweige, klagt der Kirchenmann.
Weiterlesen …


Weltgebetstag Palästina 2024: Aktualisierte Liturgie ist erschienen
4.1.2024 (WGT)
„Wir hoffen, dass viele Menschen bei uns durch diese aktualisierte Gottesdienstordnung die schwierige Situation unserer palästinensischen Geschwister besser verstehen, aber auch die Friedenssehnsucht in der gesamten Region“, sagt Ulrike Göken-Huismann, die katholische Vorstandsvorsitzende des WGT.
Weiterlesen …


Über 70 Jahre Solidarität mit den Kindern in Palästina
1.1.2024 (KHB)
2023 gab es ein Doppeljubiläum: 70 Jahre Caritas Baby Hospital und 60 Jahre Kinderhilfe Bethlehem. Zehntausende Kinder wurden seit 1953 im Caritas Baby Hospital behandelt und unzählige Spenderinnen und Spender ermöglichen diese wichtige Arbeit. Ein Blick zurück und nach vorne.
Weiterlesen …