Freunde des Caritas Baby Hospital Bethlehem

... solidarisch - jetzt!

Startseite
Caritas Baby Hospital
Unsere Initiative
Wir über uns
Spenden
Das können Sie tun
Veranstaltungen
Bildergalerien
Newsletter
Literatur
Presseinformationen
Kontakt
Freunde des Caritas Baby Hospital bei Facebook
   
Veranstaltungen
 
Auf dieser Seite finden Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen und Informationen zu vergangenen Veranstaltungen.
Immer wieder freuen wir uns über kreative Ideen, um auf unsere Initiative aufmerksam zu machen. Hier finden Sie ein paar Anregungen und Ideen für Spendenaktionen.


4.10. – 6.10.2019


 

Ort:
Dresden


Herbsttreffen
der Freunde des Caritas Baby Hospital
 
Zweimal im Jahr treffen wir uns, normalerweise im Frühjahr in Nürnberg und im Herbst im Exerzitienhaus HohenEichen in Dresden.

Bei diesen Treffen schauen wir zurück auf unser ehrenamtliches Engagement und planen zukünftige Veranstaltungen und Aktivitäten. Und der persönliche Austausch kommt auch nicht zu kurz!


21.6. - 23.6.2019


 

Ort:
Berlin


„Komm und sieh!“ - 7. Reisenachtreffen
der Teilnehmer an der geistlichen Reise 2013
 
Die Freunde des Caritas Baby Hospital waren im Sommer 2013 mit einer Gruppe unterwegs auf den Spuren Jesu im Heiligen Land.

Nach einem ersten Reisenachtreffen im Herbst 2013 im Haus HohenEichen in Dresden gibt es seitdem jährlich Treffen: 2014 in Überlingen am Bodensee, 2015 und 2016 wieder im Haus HohenEichen in Dresden, 2017 in Nürnberg, 2018 in Chemnitz. Und 2019 geht es nach Berlin!

 

Informationen zur Reise 2013

 


Bisherige Veranstaltungen


17.9.2018
19.30 Uhr


 

Ort:
Pfarrei St. Benno,
Wettinstr. 15,
01662 Meißen


Zwischen Hoffen und Bangen – Die Situation der Christen im Heiligen Land
Vortrag von Dr. Hiyam Marzouqa, Chefärztin des Caritas Baby Hospital in Bethlehem
 
„Es ist Zeit, dieser Situation ein Ende zu setzen.“
Mit diesen Worten beschreibt Papst Franziskus die Lage der palästinensischen Christen und Muslime im Heiligen Land.

Wie ist die Situation der Christen im Heiligen Land?
Was sind ihre Sorgen und Hoffnungen?
Und wie können wir uns solidarisieren mit den Glaubensgeschwistern im Nahen Osten?

Auf diese Fragen ging der Vortrag von Dr. Hiyam Marzouqa ein. Die Referentin ist katholische Palästinenserin und Chefärztin des Caritas Baby Hospital in Bethlehem.

Bilder vom Vortrag

Bericht über die Veranstaltungen von Dr. Hiyam Marzouqa in Dresden und Meißen


17.9.2018


 


Begegnung mit Schülern
Chefärztin Dr. Hiyam Marzouqa am St. Benno-Gymnasium Dresden
 
Schüler und Schülerinnen des St. Benno-Gymnasiums und ihre Lehrkräfte konnten am 17. September 2018 aus erster Hand etwas über die Lage der palästinensischen Christen und Muslime im Heiligen Land erfahren.

Dr. Hiyam Marzouqa, Chefärztin des Caritas Baby Hospital in Bethlehem und katholische Palästinenserin, stand an diesem Tag Rede und Antwort: Von 8.30 bis 9.30 Uhr war eine Begegnung mit den Leistungskursen Religion 12 und Geschichte 12 angesetzt und von 9.45 bis 11.20 Uhr war sie Gesprächspartnerin der Leistungskurse Religion 11 und Geschichte 11.

Bilder von der Begegnung


4.6. - 14.6.2018


 

Leitung:
Wilfried Dettling SJ
Tamar Avraham


„Er geht euch voraus nach Galiläa“ (Mk 16,7)
Begegnungsreise nach Palästina und Israel
 
Alles wirkliche Leben ist Begegnung. (Martin Buber)
Unter diesem Motto stand die Reise nach Palästina und Israel. Der Fokus lag auf den Begegnungen mit den Menschen vor Ort. Wir besuchten verschiedene christliche Religionsgemeinschaften und kamen mit den Gläubigen ins Gespräch.
Natürlich stand auch ein Besuch im Caritas Baby Hospital auf dem Programm.

Impressionen der Begegnungsreise


24.2. - 25.2.2018


 

Ort:
Chemnitz


„Komm und sieh!“ - 6. Reisenachtreffen
der Teilnehmer an der geistlichen Reise 2013
 
Im Anschluss an das Frühjahrstreffen 2018 der Freunde des Caritas Baby Hospital gab es ein Wiedersehen der Gruppe, die im Sommer 2013 auf den Spuren Jesu unterwegs im Heiligen Land war.

 

Informationen zur Reise 2013


6.10. - 15.10.2017


 

Leitung:
Barbara und Georg Kuropka

 


Reise in das Heilige Land
Mit Barbara und Georg Kuropka unterwegs in Israel und Palästina
 
Einladung zu einer Reise mit vielen persönlichen Begegnungen und natürlich mit einem Besuch im Caritas Baby Hospital!

Besichtigen Sie zum Beispiel das Heilige Grab in der Jerusalemer Grabeskirche nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten und staunen Sie über den neuen Glanz der alten Mosaiken in der Geburtskirche in Betlehem. Und genießen Sie die Landschaft bei angenehmen Temperaturen.

Einladung mit Kontaktdaten


4.3. - 5.3.2017


 

Ort:
Nürnberg


„Komm und sieh!“ - 5. Reisenachtreffen
der Teilnehmer an der geistlichen Reise 2013
 
Im Anschluss an das Frühjahrstreffen 2017 der Freunde des Caritas Baby Hospital gab es ein Wiedersehen der Gruppe, die im Sommer 2013 auf den Spuren Jesu unterwegs im Heiligen Land war.

 

Informationen zur Reise 2013


18.6.2016


 

Ort:
Haus HohenEichen,
Dresden


„Leben hinter der Mauer“ - Christen im Heiligen Land
Vortrag von Dr. Hiyam Marzouqa, Bethlehem, beim Freundefest Haus HohenEichen
 
Dr. Hiyam Marzouqa, Chefärztin des Caritas Baby Hospital, hielt den Festvortrag beim Fest der Freunde und Förderer des Exerzitienhauses HohenEichen in Dresden. Sie schilderte das tägliche Leben im „Lande Jesu“: die politischen und sozialen Repressalien, welche durch die von Israel errichtete Mauer entstanden sind und unter denen vor allem die Christen leiden.

Musikalisch begleitet wurde Hiyam Marzouqa von Gilbert Yammine am Kanun, einer orientalischen Zither. Der in Deutschland lebende Libanese begeisterte nicht nur durch sein virtuoses Spiel auf diesem Instrument, sondern auch beim Singen von arabischen Liedern im Duett mit Hiyam Marzouqa (siehe Foto).


18.6.2016


 

Ort:
Haus HohenEichen,
Dresden


„Komm und sieh!“ - 4. Reisenachtreffen
der Teilnehmer an der geistlichen Reise 2013
 
Auch in diesem Jahr bot das Freundefest von Haus HohenEichen die Gelegenheit für ein Wiedersehen der Gruppe, mit der die Freunde des Caritas Baby Hospital im Sommer 2013 auf den Spuren Jesu unterwegs im Heiligen Land waren.
Erneut war fast die Hälfte der Reiseteilnehmer in das Dresdner Exerzitienhaus gekommen und freute sich auch über das Wiedersehen mit Hiyam Marzouqa.

 

Informationen zur Reise 2013


12.2.2016


 

Ort und Zeit:
Beginn um 17.45 Uhr in der
offenen Kirche St. Klara, Königstr. 64, 90402 Nürnberg

 

Bilder der Veranstaltung finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Ein Haus der Hoffnung - Das Caritas Baby Hospital in Bethlehem
Gottesdienst und Gesprächsrunde mit Pater Dr. Wilfried Dettling SJ und Dr. Elzbieta Szczebak
 
An jedem zweiten Freitag im Monat gestaltet die Jesuitenmission in Nürnberg im Rahmen der Reihe „Nice to meet you!“ die Abendmesse um 17.45 Uhr in St. Klara und lädt anschließend um 18.45 Uhr ein, von Projektpartnern und Mitarbeitern Spannendes aus der Einen Welt zu erfahren.
Am 12. Februar 2016 waren Pater Dr. Wilfried Dettling SJ und Dr. Elzbieta Szczebak in der Reihe zu Gast.

Schon im Gottesdienst ging Pater Dettling kurz auf die Gründungsgeschichte des Kinderkrankenhauses in Bethlehem ein.
Nach dem Umzug in die KHG gab Wilfried Dettling einen kurzen Abriss über das Land, in dem Jesus aufgewachsen ist und gewirkt hat, und informierte über die aktuelle Lage in Israel, der Westbank und dem Gazastreifen. Fokus seines kurzen Vortrages bildete Bethlehem und die Arbeit des Caritas Baby Hospital, lebendig geschildert und gespickt mit vielen Beispielen und eigenen Erfahrungen.
Anschließend legte Elzbieta Szczebak ein sehr persönliches Zeugnis ab, weshalb sie sich für das Caritas Baby Hospital engagiert.
Und letztendlich waren sich beide einig, dass es Begegnungen sind, die das Leben ausmachen und die Jesus im Leben erfahrbar machen und die Menschen dazu veranlassen, sich rufen zu lassen: „Komm und sieh!“

Judith Behnen von der Jesuitenmission führte durch den Abend und moderierte die abschließende Gesprächsrunde, in der die Besucher Antworten auf ihre konkreten Fragen erhielten.


4.7. - 5.7.2015


 

Ort:
Haus HohenEichen,
Dresden


„Komm und sieh!“ - 3. Reisenachtreffen
der Teilnehmer an der geistlichen Reise 2013
 
Die Freunde des Caritas Baby Hospital waren im Sommer 2013 mit einer Gruppe unterwegs auf den Spuren Jesu im Heiligen Land.
Nach einem ersten Reisenachtreffen im Herbst 2013 im Haus HohenEichen in Dresden und einem zweiten Treffen im Sommer 2014 in Überlingen am Bodensee nutzten fast die Hälfte der Reiseteilnehmer das Freundefest von Haus HohenEichen für ein erneutes Wiedersehen.
Und im kommenden Jahr? Mal schauen!

 

Informationen zur Reise 2013


15.6. - 26.6.2015


 

Leitung:
Wilfried Dettling SJ
Hannes Häntsch

 

Pilgerseminar 2015 - Ausschreibung mit Anmeldeformular


„Folge mir nach“
Pilger- und Wanderreise auf den Spuren Jesu in Israel und Palästina
 
Pilgerreisen ins Heilige Land haben etwas Faszinierendes. Im Heiligen Land hat Jesus gelebt und gewirkt. Hier ist er gestorben und auferstanden. Hier kann man auf Schritt und Tritt erleben, was Jesus selbst erlebt hat, und erfahren, was ihm wichtig war und worauf es ihm ankam. Diese Erfahrungen sind eingebettet in die gegenwärtige Situation und die aktuellen Sorgen und Ängste der Menschen vor Ort. Im Heiligen Land als Pilger und Pilgerin unterwegs zu sein, ist nicht immer leicht – persönlich prägend und faszinierend ist es aber allemal!

Die Pilger- und Wanderreise führt zu den wichtigsten Wirkungsstätten Jesu und endet mit einem viertägigen Aufenthalt in Jerusalem. Ein Ausflugstag nach Bethlehem mit Besuch im Caritas Baby Hospital und die Begegnung mit Menschen vor Ort runden das Programm ab.


18.2. - 24.4.2015


 

Ort:
Offene Tür Erlangen, Katholischer Kirchenplatz 2,
91054 Erlangen,
Tel. 09131 25046

 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9 Uhr – 18 Uhr
(in den Ferien
14 Uhr – 18 Uhr)


Presseinformationen

Bilder von der Vernissage

Ausstellung verlängert
bis Freitag,
24. April 2015


„Ein Haus der Hoffnung“
Reportage über das Caritas Baby Hospital
Mittwoch, 15. April 2015, 19 Uhr
Reihe „Stationen“,
Bayerischer Rundfunk

Hinschauen und Handeln!
Caritas Baby Hospital Bethlehem – Fotoausstellung
 
Vom 18. Februar bis 24. April 2015 war in der Offenen Tür Erlangen eine Fotoausstellung über das Caritas Baby Hospital und seinen Gründer zu sehen.
Dr. Hiyam Marzouqa, die Chefärztin dieses Kinderkrankenhauses, eröffnete die Ausstellung am Freitag, 20. Februar 2015. Sie berichtete über die Lage in Bethlehem und über das Engagement ihres Teams.

Bei der Ausstellungseröffnung drehte der Bayerische Rundfunk ein Interview mit Dr. Marzouqa, das in Ausschnitten in einer Reportage über das Caritas Baby Hospital zu sehen war. Der Film wurde am Mittwoch, 15. April 2015, um 19 Uhr, in der Reihe „Stationen“ gezeigt, unter dem Titel „Ein Haus der Hoffnung“.

Die Finanzierung des Caritas Baby Hospital erfolgt zu etwa 90 % über Spenden. Deshalb holte die Initiative Freunde des Caritas Baby Hospital die Fotoausstellung „Hinschauen und Handeln!“ nach Erlangen, um für mehr Spenden zu werben. Nur so kann das Caritas Baby Hospital sinnvolle, nachhaltige medizinische und soziale Hilfe leisten.

 

Vernissage:
Freitag, 20. Februar 2015, 19 Uhr
Vortrag und Gespräch mit Dr. Hiyam Marzouqa,
Chefärztin des Caritas Baby Hospital

Die passende Musik bei der Ausstellungseröffnung lieferte mit SOUNDS OF THE ORIENT das DUO Gilbert Yammine & Rainer Glas.
Der in Erlangen lebende libanesische Kanun-Meister und Komponist Gilbert Yammine zählt zu den profiliertesten Virtuosen auf seinem Instrument weltweit. Seine einzigartige Melange aus „Oriental Jazz“ und arabisch-orientalischer Musik begeistern Publikum und Presse gleichermaßen.
Zusammen mit dem Erlanger Jazz- und Weltmusik-Bassisten Rainer Glas hat er das aktuelle Programm MUSIK AUS 1001 NACHT erarbeitet: faszinierende Musik des Orients, betörende Melodien aus Arabien, magische Trance-Rhythmen der Sufis und jede Menge kreative Improvisationslust. SOUNDS OF THE ORIENT überzeugt und begeistert mit einer eigenständigen Musik, die über den Tellerrand schaut und Grenzen überwindet.


22.8. - 24.8.2014


 

Ort:
Überlingen
am Bodensee


„Komm und sieh!“ - 2. Reisenachtreffen
der Teilnehmer an der geistlichen Reise 2013
 
Die Freunde des Caritas Baby Hospital waren im Sommer 2013 mit einer Gruppe unterwegs auf den Spuren Jesu im Heiligen Land. Nach einem ersten Reisenachtreffen im Herbst 2013 im Haus HohenEichen in Dresden gab es im Sommer 2014 ein zweites Treffen der Reisegruppe in Überlingen am Bodensee.

 

Informationen zur Reise 2013


30.5.2014
19.30 Uhr


 

Ort:
„Arche“,
Zinzendorfplatz 16, 02747 Herrnhut
(hinter der „Tagespflege am Zinzendorfplatz“)


Eintritt frei


„Inklusion in Palästina?“
7. Herrnhuter Diakonie-Gespräch
 
Gäste und Referenten: Ghada Naser und Farah Odeh

 

Vom 28. bis 31. Mai 2014 war die Leitung des Förderzentrums „Sternberg“ erneut zu Besuch in Herrnhut. Das Förderzentrum auf dem Sternberg bei Ramallah in Palästina („Star Mountain Rehabilitation Center“) ist ein Werk der weltweiten Brüder-Unität.
Rund 300 Kinder und Jugendliche mit Behinderungen werden in vier Bereichen betreut, gefördert und begleitet: Förderschule, Berufliches Bildungszentrum, Integrativer Kindergarten und Dorfarbeit (Ambulanter Sozialdienst).

 

Anlässlich des Besuches lud die Stiftung Herrnhuter Diakonie am Freitag, 30. Mai 2014, um 19.30 Uhr,
zum 7. Herrnhuter Diakonie-Gespräch zu der Thematik „Inklusion in Palästina? Welche Auswirkungen hat die UN-Behindertenrechtskonvention auf die Situation geistig Behinderter und ihrer Familien“ in die Arche ein.
Referenten waren die Sternberg-Direktorin Ghada Naser und Verwaltungsleiter Farah Odeh. Sie berichteten auch allgemein über die Arbeit des Zentrums.

 

Weitere Informationen ...


20.3.2014
20.00 Uhr


 

Ort:
cph Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64,
90402 Nürnberg



 

Einige Fotos der Veranstaltung finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

„Hoffnung macht kreativ“
Lesung mit Sumaya Farhat-Naser

 

Am 20. März 2014 las Sumaya Farhat-Naser, palästinensische Christin, die sich seit Jahrzehnten unermüdlich für Frieden und Menschenrechte im Nahen Osten einsetzt, aus ihrem neuesten biografischen Buch „Im Schatten des Feigenbaums“. Es waren zwei dicht gefüllte Abendstunden, in denen die promovierte Botanikerin das Publikum ins Westjordanland mitgenommen hat.
Seit die Mauer in Bethlehem steht, ist vieles an Begegnung und direkter Arbeit zwischen israelischen und palästinensischen Frauen nicht mehr möglich. „Viele sagen, es war alles umsonst. Nein! Die Begegnung auf Augenhöhe war nie umsonst, sage ich“, so die Überzeugung der Autorin. Aktuell setzt sich die Mutter zweier erwachsener Töchter und eines Sohnes für den Frieden in der Arbeit mit Jugendlichen an den Schulen ein und sie hilft Frauen, Kooperativen zu gründen. Sumaya Farhat-Naser muss zusehen, wie Wasserquellen versiegen und das palästinensische Volk aus ihrem Land systematisch verdrängt wird. Trotzdem ist an diesem Abend mehr Hoffnungsvolles als Kritisches zu hören – sie glaubt wirklich an den Frieden, sieht positive Entwicklungen in der Haltung der EU gegenüber Palästina, sie handelt wie eine Mutter, die immer bereit ist, sich vor ihr Kind, auf das eine Waffe gerichtet wird, zu stellen. Als Friedenspädagogin gibt sie ihre Hoffnung an die junge Generation weiter. „Hoffnung macht kreativ“ – so einer ihrer letzten Sätze an diesem Abend.

 

Der Einladung zur Lesung und Begegnung in der Akademie CPH in Nürnberg folgten rund 60 Gäste. Freunde des CBH waren Mitveranstalter neben dem Nürnberger Evangelischen Forum für den Frieden (NEFF) e. V., pax christi im Bistum Bamberg und Akademie CPH.


29.1.2014
20.00 Uhr


 

Ort:
Akademiekirche
St. Thomas von Aquin,
Hannoversche Str. 5,
10115 Berlin

 


Bitten und Hoffen
Andacht für Pater Paolo Dall'Oglio
und den Frieden in Syrien
 
Die Katholische Akademie in Berlin und Relief & Reconciliation for Syria laden am Mittwoch, 29. Januar 2014, um 20.00 Uhr, zu einer Andacht mit Pfarrer Dr. Ernst Pulsfort in die Akademiekirche St. Thomas von Aquin ein, um für Pater Paolo Dall'Oglio und alle Leidtragenden des Krieges und für den Frieden in Syrien zu bitten. Christen, Muslime und Nichtglaubende sind herzlich eingeladen.

 

Syrien: Eine Million geflohene Kinder und die Toten kann die UN schon nicht mehr zählen. Pater Paolo Dall’Oglio, der Jesuit, der im März 2013 in der Akademie über „Hoffnung auf Versöhnung“ sprach, widmet seit 30 Jahren sein Leben dem Dialog mit Muslimen – und den Menschen in Syrien. Kaum ein Mensch ist so hoch geschätzt bei Christen und Muslimen wie er. Wie man Hoffnung an Orte bringt, die hoffnungslos erscheinen – das ist es, was „Abuna Paolo“ umtreibt. Am 29. Juli 2013 ließ er sich in die Zentrale von ISIS, Syriens radikalster militärischer Gruppierung, bringen, um dort für Frieden und die Herausgabe von Gefangenen zu verhandeln. Seither fehlt jede Nachricht von ihm.

 

Am 29. Januar 2014 – genau sechs Monate nach seinem Verschwinden – werden Menschen in Paris, Brüssel, Suleymaniah (Irak), Beirut, Rom, Dubai, Qatar, Genf und London an ihn erinnern.


1.7. - 4.10.2013



Ausstellung über das Caritas Baby Hospital
 
Die Fotoausstellung dokumentierte die Geschichte und die aktuelle Situation des Caritas Baby Hospital.

 

Öffnungszeiten:
Mo - Do: 8.30 Uhr - 17.00 Uhr
Fr: 8.30 Uhr - 12.00 Uhr

 

Ort:
Katholisches Zentrum St. Fidelis, Straßburger Str. 39, 77652 Offenburg


22.6.2013



Festakademie
Haus HohenEichen Dresden
 
Im Rahmen des „Marktes der Möglichkeiten“ stellten die Freunde des Caritas Baby Hospital während der Festakademie das Kinderkrankenhaus in Bethlehem und ihre Initiative vor.
Die Besucher konnten Wein aus Bethlehem verkosten und sich Fotos eines Besuchs im Caritas Baby Hospital anschauen sowie einen Film über das Leben eines 12-jährigen Mädchens in Bethlehem.

 

Einige Bilder dieses Tages finden Sie auf Facebook.


29.5. - 8.6.2013


 

Leitung:
P. Wilfried Dettling SJ
Sr. Gabriele Jarski OSF


„Komm und sieh!“
Geistliche Reise auf den Spuren Jesu in Israel und Palästina
 
Die Freunde des Caritas Baby Hospital sind wieder zurück aus dem Heiligen Land!
Als Reiseleiter bzw. Teilnehmer einer intensiven Reise konnten wir Jesu Botschaft neu entdecken, bewegende Begegnungen mit einheimischen Christen erleben und die herzliche und vertrauensvolle Gemeinschaft unserer Reisegruppe wachsen spüren.
Wir haben natürlich auch das Caritas Baby Hospital besucht, wo uns Chefärztin Dr. Hiyam Marzouqa nach einer Führung durch das Krankenhaus für ein Gespräch zur Verfügung stand. Als Abschluss des Tages in Bethlehem feierten wir Eucharistie in der Krankenhauskapelle.

 

Einige Bilder unseres Besuches finden Sie hier.


8.5.2013
14.30 Uhr



Leitstern der Hoffnung
Das Caritas Baby Hospital in Bethlehem
 
Vortrag im Festsaal des St.-Marien-Krankenhauses, Dresden

 

Referent: P. Wilfried Dettling SJ


13.4.2013
20.00 Uhr


 

Ort:
St. Klara, Nürnberg


„Sacred Songs“
Spirituelle Liedernacht
 
Mit „Saraswati“ (Foto) und „Song of Heart“

Gemeinsames Singen spiritueller Lieder aus verschiedenen Kulturen und Religionen.

 

Statt Eintritt wurden während der Veranstaltung Spenden für das Caritas Baby Hospital gesammelt.

Ein herzliches Dankeschön allen Besuchern für ihre großzügige Spende: 800,- Euro können an das Caritas Baby Hospital überwiesen werden!

 

Einige Bilder finden Sie auf Facebook.


5.12.2012 - 11.1.2013


 

Ort:
Meckel-Halle der Sparkasse Freiburg


60 Jahre Caritas Baby Hospital –
100 Jahre Pater Ernst Schnydrig (1912 - 1978)
Fotoausstellung der Kinderhilfe Bethlehem
 
In einer Bild- und Textkombination wurde das Leben des Gründers des Kinderspitals und die Geschichte der Einrichtung von damals bis heute dokumentiert.

 

Öffnungszeiten:
Mo, Do: 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
Di, Mi, Fr: 9.00 Uhr - 16.00 Uhr

17.10.2012
20.00 Uhr

 

Pfarrei St. Konrad, Hof

In Kooperation mit der KEB Bayreuth

Leben zwischen Fronten –
Christen im Heiligen Land

Das Caritas Baby Hospital in Bethlehem


Seit dem Bau der israelischen Mauer bestimmen Unsicherheit und Willkür das Leben der Menschen in Israel/Palästina. Betroffen sind vor allem die Christen im Westjordanland. Die Kirche hat die Not erkannt und versucht, auf allen Ebenen zu helfen. Papst Benedikt XVI. hat eine Sondersynode für den Nahen Osten einberufen, die Deutsche Bischofskonferenz ruft zur finanziellen und ideellen Unterstützung auf und ermutigt, Kontakt mit den Menschen in Palästina aufzunehmen.

Wie ist die aktuelle Situation der Christen im Heiligen Land? Welche Perspektiven haben sie und warum ist die Solidarität mit den Christen dort so wichtig?

Der Vortrag ging auf diese Fragen ein und zeigte konkrete Möglichkeiten auf, wie den Menschen vor Ort nachhaltig geholfen werden kann.

 

Referent: P. Wilfried Dettling SJ


13.9. - 24.9.2012


 

Leitung:
P. Wilfried Dettling SJ und Claudia Intraschak


Bibelschule in Israel / Palästina
Vierte Spendenübergabe im Caritas Baby Hospital
 
Im Rahmen der Bibelschule der Katholischen Fachakademie für die Ausbildung von Gemeindereferentinnen und -referenten besuchte P. Wilfried Dettling SJ das Caritas Baby Hospital in Bethlehem und überbrachte eine Spende in Höhe von 10.000 €.

 

„Wir sind auf Spenden angewiesen und können unsere Arbeit nur ermöglichen, wenn die Unterstützung von außen gewährleistet ist“, sagte Dr. Hiyam Marzouqa und dankte allen Spendern.

 

Diesem von Herzen kommenden Dank schließen wir uns als Initiative gerne an.

8.6. - 10.6.2012


Aquarellbilder von Markus Franz SJ
Versteigerung zugunsten des Caritas Baby Hospital
 

Beim Fest der Förderer und Freunde des Exerzitien- und Bildungshauses HohenEichen wurden Aquarellbilder von P. Markus Franz SJ versteigert. Ein Teil des Erlöses ging an die Initiative „Freunde des Caritas Baby Hospital“, die den Betrag an das Kinderkrankenhaus in Bethlehem weiterleitet. Der Jesuit, der 2011 zu Fuß nach Israel/Palästina gepilgert ist, kennt das Krankenhaus persönlich und ist seit längerem mit Menschen in Kontakt, die sich um die Unterstützung der Einrichtung bemühen.

Weitere Informationen unter www.haus-hoheneichen.de


1.10.2011

Gottesdienst 18:00

Vortrag 19:00 

 

Missionskreis der

Katholischen Pfarrei St. Sebald, Schwabach

 

Referent:

P. Wilfried Dettling SJ


„Schimpft nicht auf die Dunkelheit,
steckt Kerzen an“
Das Caritas Baby Hospital in Bethlehem
 

Nach diesem arabischen Sprichwort handeln die Verantwortlichen des Caritas Baby Hospital in Bethlehem seit fast 60 Jahren. Unabhängig von religiöser, nationaler und sozialer Herkunft erhält hier am Geburtsort Jesu jedes Kind die Hilfe, die es benötigt. Not wird gelindert – Zukunft wird ermöglicht. Krankenhäuser dieser Art sind beredte Zeugen der christlichen Nächstenliebe.

 

Wie ist die aktuelle Lage in Israel/Palästina?

Was sind die derzeit größten Herausforderungen für die Christen im Heiligen Land?

Und wie engagiert sich das Caritas Baby Hospital im Dienst am Nächsten?

 

Auf diese und weitere Fragen ging der Vortrag ein. Er stellte die Arbeit und Anliegen des Caritas Baby Hospital dar und sensibilisierte für die Solidarität mit den Christen im Heiligen Land.


12. - 23.9.2011





 



Bibelschule in Israel / Palästina
Dritte Spendenübergabe im Caritas Baby Hospital
 

Im Rahmen der Bibelschule besuchte P. Wilfried Dettling SJ mit Studenten der Katholische Fachakademie für die Ausbildung von Gemeindereferenten und -referentinnen das Caritas Baby Hospital in Bethlehem.


Nach einer Führung durch das Krankenhaus berichtete die Chefärztin, Dr. Hiyam Marzouqa, über die Anliegen und Aufgaben des Spitals. Die Gruppe wurde von dem neuen Öffentlichkeitsbeauftragten Reto Mischler begrüßt und von einem Fernsehteam des ARD Hauptstadtstudios Tel Aviv begleitet.
 

Bei diesem Besuch konnte auch in diesem Jahr wieder eine Spende übergeben werden, in Höhe von 5000 €.

 

Einige weitere Bilder finden Sie hier.
 

Einen Fernseh-Beitrag des Bayerischen Rundfunks der 2011er-Bibelschule finden Sie hier.


1.6. - 31.7.2011

KHG Erlangen

 


 

 

 

 

 

 

 

 


Caritas Baby Hospital Behlehem
„Hinschauen - Hoffnung geben“
Fotoausstellung mit Begleitprogramm

Die Einladungskarte mit dem gesammten Veranstaltungen des Rahmenprogramms können Sie hier anschauen.

 

Mi  1.6.  19 Uhr  Vernissage
Mit-betrachten, -beten, einander begegnen 
Pacelli Haus, Kapelle & Foyer
Bilder finden Sie hier
 


Di  5.7.  20.30 Uhr  Vortrag und Gespräch

Christliches Engagement in Palästina

Referentin: Dr. Hiyam Marzouqa, Chefärztin des
Caritas Baby Hospital Bethlehem

Pacelli Haus, Großer Saal

Bilder finden Sie hier 
 


So  17.7.  14 Uhr  Bild-Wort-Präsentation

Die Situation der Christen im Heiligen Land und
Unterstützung des Caritas Baby Hospitals

Referent: Gerd Arnold, Freunde des CBH Bethlehem 
Krypta von St. Heinrich, Möhrendorferstr. 31a, 91056 Erlangen
Einige Bilder sind hier zu finden, die Präsentation steht hier zum Download zur Verfügung.



Mo  18.7.  19 Uhr  Vortrag

Überleben in der Heimat Jesu – Identität und Zukunft der Christen in Palästina

Referent: Prof. Dr. Peter Madros,
Lateinisches Patriarchat Jerusalem 
Katholische Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg, Königstr. 64

Weitere Informationen finden Sie hier. Einige Bilder sind hier zu sehen.
 


Fr  29.7.  19 Uhr, Finissage
Erlebt – Gesehen – Erzählt
Referentin: Kathrin Schulz, Medizinstudentin

Musikalisch umrahmt von drei Musikern aus der Pfarrei St. Heinrich: Bärbel Schreiter, Klavier und Gitarre, Christiana Matt, verschiedene Querflöten, und Pierre David am Cello.

Pacelli Haus, Großer Saal

Bilder der Finissage gibt es hier.


22.6. - 3.7.2011

 

 

Leitung:

P. Wilfried Dettling SJ

 

Flyer zum Pilgerseminar


„Folge mir nach“
Pilgerseminar in Israel und Palästina

Im Lande Jesu zu Fuß unterwegs zu sein, war eine Erfahrung der besonderen Art. Unsere Reise führte uns auf einem neu markierten Pilgerweg von Nazareth zum See Gennesareth, wo Jesus die längste Zeit seines öffentlichen Lebens verbrachte. 
 
Folgende Tagesetappen waren zu bewältigen:  
1. Nazareth-Sepphoris-Kana
2. Netofaebene-Hararit (ehemalige Einsiedelei)-Taubental-Magdala-See Gennesareth
3. Tabgha (Ort der Brotvermehrung)-Berg der Seligpreisungen-Kafarnaum-Bethsaida
4. Golan
5. Tiberias-Berg Tabor (Verklärung)-Nazareth
 
Zum Abschluss waren wir vier Tage in Jerusalem. Von dort aus wurden die wichtigsten heiligen Stätten (inkl. Bethlehem mit einer Führung durch das Caritas Baby Hospital) besichtigt. Dort konnten wir die zweite Spende in Höhe von 6000 € übergeben.
 
Darüber hinaus gab es Begegnungen und Gespräche mit einheimischen Christen der verschiedenen Konfessionen.

Einige Bilder sind hier abzurufen.


31.5.2011

19.00 Uhr


 

Evangelisches Gemeindehaus,
95469 Speichersdorf


In Kooperation mit der KEB Bayreuth


Hoffnung auf eine bessere Zukunft
Das Caritas Baby Hospital Bethlehem im Dienst am Nächsten
 

Mit 82 Belegbetten und mehr als 34 000 Behandlungen pro Jahr ist das Kinderkrankenhaus am Geburtsort Jesu ein Hoffnungszeichen der besonderen Art. Unabhängig von religiöser, nationaler und sozialer Herkunft erhält hier jedes Kind die Hilfe, die es benötigt. Not wird gelindert – Zukunft wird ermöglicht. Krankenhäuser sind beredte Zeugen der christlichen Nächstenliebe. Sie werden in Palästina auch zukünftig dringend gebraucht.


Wie ist die aktuelle Lage in Israel/Palästina?

Was sind die derzeit größten Herausforderungen für die Christen im Heiligen Land?

Wie engagiert sich das Caritas Baby Hospital im Dienst am Nächsten?


Auf diese und weitere Fragen ging der Vortrag ein. Er stellte die Arbeit und Anliegen des Caritas Baby Hospital dar und sensibilisierte für die Solidarität mit den Christen im Heiligen Land.


Referent: P. Wilfried Dettling SJ


14.4. - 25.4.2011

 


Studien- und Begegnungsreise ins Heilige Land
Besuch des Caritas Baby Hospital
 

Im Rahmen der Reise ins Heilige Land besuchten wir auch das Caritas Baby Hospital in Bethlehem.

 

Bilder der Reise im Jahr 2009 finden Sie hier.


20.3.2011

Gottesdienst 10:30

Vortrag 12:00 


Präsentation des Caritas Baby Hospital
 

Beim Missionseintopfessen in der Katholischen Pfarrei St. Sebald in Schwabach haben wir unsere Arbeit präsentiert.

Der Missionskreis Schwabach unterstützt mit einem Teil des Erlöses unsere Arbeit für das Caritas Baby Hospital.

 

Hier finden Sie Bilder der Veranstaltung und die gezeigten Fotos.


16.2.2011

15.00 Uhr

 

Akademie Caritas Pirckheimer Haus, Nürnberg


Referent:
P. Wilfried Dettling SJ

 

In Kooperation mit der Akademie CPH und der KEB Stadtbildungswerk Nürnberg e.V.


Nachmittagsakademie

Leben zwischen Fronten – Christen im Heiligen Land

Seit dem Bau der israelischen Mauer bestimmen Unsicherheit und Willkür das Leben der Menschen in Israel/Palästina. Betroffen sind vor allem die Christen im Westjordanland. Die Kirche hat die Not erkannt und versucht auf allen Ebenen zu helfen. Papst Benedikt XVI. hat eine Sondersynode für den Nahen Osten einberufen, die Deutsche Bischofskonferenz ruft zur finanziellen und ideellen Unterstützung auf und ermutigt, Kontakt mit den Menschen in Palästina aufzunehmen.

Wie ist die aktuelle Situation der Christen im Heiligen Land? Welche Perspektiven haben sie und warum ist die Solidarität mit den Christen dort so wichtig?

Der Vortrag ging auf diese Fragen ein und zeigte konkrete Möglichkeiten auf, wie den Menschen vor Ort nachhaltig geholfen werden kann.


19.6.2010

 


Gründungsveranstaltung

„Wir gehen nicht weg“

Christliches Engagement im Heiligen Land

Das Caritas Baby Hospital im Dienst am Nächsten

 

Referentin: Dr. Hiyam Marzouqa, Medical Director Caritas Baby Hospital Bethlehem

 

Termin:        Samstag, 19.6.2010

                  17.45 Uhr Gottesdienst St. Klara Nürnberg

                  19.00 Uhr Vortrag

 

Veranstaltungsort: Akademie C.-Pirckheimer-Haus, Königstraße 64, 90402 Nürnberg

 

Bilder der Veranstaltung finden sie hier.